Unsere BannerMalwettbewerbGästebuchTherapieAnzeichenFolgeschädenAnzeige erstatten Das VerfahrenOpfer 1995-2001Opfer 2001-2009
   KontaktUnsere ZieleSpenden |  Mitglied werdenPetitionChat |  TrauerKerze anzünden |  Uhren mal andersWarum? Umfrage Modellbau-Gruppe
News Ticker
 Navigation
 Startseite | Was ist Neu?
 Ihre Werbung
 Abgelehnt
 Diskussions Forum
 Traurige Realität
 Unsere Mitglieder
 Kinder klagen an Verein
 Aktivitäten
 Prominente Gegen Gewalt...
 Meinungen
 Tatsachen Berichte
 Malbuch Aufklärung
 Bücher-Ecke
 Sexueller Missbrauch
 Unser Gästebuch
 Pranger-Täter outen
 Gegenseitig verlinken
 Therapie Informationen
 Umfrage
 Anlaufstellen
 PDF Formulare  
 Borderline Tagebuch
 Borderline
 Gedichte Tagebuch
 Therapie Tagebuch
 Impressum

 

Sexueller Missbrauch und die Anzeichen


Kinder reden indirekt über das erlebte.
Folgende Anzeichen können (!) auf einen sexuellen Missbrauch hindeuten:


  • Möchten nicht mehr zu einer bestimmten Person gehen

  • Angst im Dunkeln

  • Angst vor bestimmten Räumlichkeiten

  • Alpträume

  • Schlafstörungen

  • Bettnässen
    (kommt nicht nur bei Kindern vor)

  • sichtbare körperliche Schäden
    (blaue Flecken, Blutungen, Genitalverletzungen, Harnwegsinfekte)

  • Zurückgezogenheit, nicht mehr spielen wollen, auf dem Zimmer sitzen

  • Verwahrlosung

  • Eßstörungen

  • Weggetreten sein (abwesend)

  • Unkonzentriertheit

  • nachlassen der schulischen Leistung

  • Angst und Misstrauen gegenüber Menschen

  • Waschzwang

  • häufiges Kleiderwechseln

  • extreme Schuldgefühle, einem nicht mehr in die Augen schauen können

Wenn bei Ihrem Kind solche Anzeichen erkennbar sind, versuchen sie mit dem Kind zu
reden, gehen Sie das ganze indirekt an niemals direkt darauf ansprechen.

 
      Unsere Sponsoren
      Burzeltag-Anzeiger

Wir sagen Danke
Spende 2013 von Stefanie B. 50.00 €

Sponsoren & Helfer gesucht

Uhren zvk. siehe Uhren mal anders

Kirschkernkissen zvk.



Unsere Plakate zum download
Ausdrucken Helfen Verbreiten
Gundula Braum
      Video Kinderaugen