Gedichte

Gedichte
Gedichte
Eintragen
Eintragen
Therapie
Therapie
Borderline
Borderline
Eintragen
Startseite
 
Seite 7 von 14    1  « ...  5  6  7  8  9  » ...  14
#40: Claudia

Email  cc.privat [at] t-online [dot] de
Homepage http://www.disis.de.vu
KalendarFreitag, 24.10.2003 - 00:06:28
Lieber Gott!


Warum schickst du Kinder ins Verderben?
Grad geboren und schon sterben!
Leukämie und Kindestod
stürzen Eltern in Herzensnot!
Kommen schon behindert auf die Welt,
ist es das was dir gefällt?

Noch was kann ich dir erzählen,
wie Peiniger ihre Opfer Quälen.
Kinder die grad im Leben stehn,
müssen bald schon wieder gehn!
Gequält und umgebracht,
weil es einem Mörder Spass gemacht!

Zu Grab gebracht wird das Kind in aller Stille,
und der Pfarrer sagt auch noch "es war dein Wille"!
Dieser Satz der ist ein Hohn für mich,
in diesem Moment da hass ich dich!

Manchmal lässt du auch die Erde beben,
nimmst auch unschuldigen das Leben.
Du lässt sie elendig verrecken
unter schweren Trümmerdecken!

In manchen Teilen dieser Welt
sich die Armut als Dauergast aufhält.
Monatelange Trockenheit,
kein Wasser weit und breit!
Man kann Menschen keine Hoffnung geben,
die nur mit Hunger,Krankheit und Seuche leben!
Du lässt sie allein in ihrer Not,
zum Schluss wartet auf sie nur der Tod!

Menschen getötet oder verletzt im Krieg;
manche freuen sich noch über diesen Sieg!
Ich will dir nicht die Schuld für alles geben,
aber lass die unschuldigen wenigstens leben!

Viele Menschen die dir vertraun,
ihr ganzes Leben auf dich bauen,
werden noch bestraft dafür,
sie stehn sogar an deiner Kirche vor verschlossener Tür!

Die Armut hat mir in meinem Leben
auch schon die Hand gegeben.
Zu beten gab ein Pfarrer mir den Rat,
doch davon wurden meine Kinder auch nicht satt!

In manchen Ländern bist du schon verloren,
wenn du nicht reich geboren!
Viele können es einfach nicht verstehn,
das du das Elend willst nicht sehn!

Ich glaub schon an dich nicht mehr mein halbes Leben.
Den Glauben kann mir auch niemand wieder geben.
Ich kann nur glauben was ich sehe,
doch dich sehe ich nie in meiner Nähe!
Gibt es dich doch,dann kannst du dich auch zeigen,
und mal von deinem Throne steigen!

Der Papst soll verbreiten deine Lehren,
und lässt sich dabei wie ein Gott verehren.
In dem Moment wo andere hungern müssen,
lässt sich der Papst die Füsse küssen!

Auch muss ich mich immer wieder fragen,
warum müssen deine Kirchenfürsten teure Gewänder tragen?
Denn eigentlich könnte man von diesem Geld,
manchen helfen in dieser Welt!
Deine Kirchenfürsten leiden keine Not,
sie brauchen nicht zu kämpfen um ihr täglich Brot!
Vor ihnen kniet man auch noch nieder,
das ist mir alles so zuwider!!!

Laut Bibel wurde dir in deinem Leben
auch kein Reichtum beigegeben.
Und ich frage mich die ganze Zeit,
wären deine Kirchenfürsten auch bereit,
an dich zu glauben und zu beten,
wenn sie müssten etwas kürzer treten?
Einige davon wirds wohl geben,
doch andere würden vermissen ihr schönes Leben!

Damit man nicht nicht falsch versteht,
muss ich sagen das es nicht um einen Pfarrer geht.
Ich schreibe hier von höheren Tieren,
durch die man den Glauben kann verlieren!

Ich könnte immer weiter schreiben,
doch ich lass es lieber bleiben.
Du willst die Worte sowieso nicht hören,
es könnte dich ja in deiner Ruhe stören!


A M E N!!!!!!!!

 
#39: Ju

Email  keithley [at] gmx [dot] de
Homepage http://
KalendarSonntag, 12.10.2003 - 20:57:22
Eine klare Träne rollt
so sacht über dein Gesicht
vielleicht war sie ungewollt
doch in deiner Seele machte sie Licht

Ich ahnte nur still deinen Schmerz
wollte wissen, helfen, dich verstehen
kam es so tief aus deinem Herz
du musst diesen Schritt jetzt gehn

Sag, wer hat dein vertrauen gebrochen?
Hilf und trost sind bald dein
versprochen ist versprochen
du wirst wieder fröhlich sein
...
So froh, so klar, ich hab´s geschafft
ich war dem Tod so nah
doch du gabst mir wieder Kraft
Licht im Dunkeln ich sah!
 
#38: Ju

Email  keithley [at] gmx [dot] de
Homepage http://
KalendarSonntag, 12.10.2003 - 20:50:02

Ich beherrsche meinen Körper
doch manchmal siegt die Bitterkeit
dann spüre ich diese Wut, diesen Hass
will nicht leben, will nicht sterben,-
will vergessen...

Möchte lachen, möchte weinen
will so sein, wie ich vorher war
irgendwann werd ich begreifen,
niemals wieder wird es so sein,-
will vergessen...

Kann nicht mehr, seh den Weg nicht
kann den Schmerz nicht erfassen
zu tief,- er besitzt, quält mich
hat begonnen meine Seele zu zerfressen
werde nie vergessen...
 
#37: Anne Geercken

Email  anne.geercken [at] t-online [dot] de
Homepage http://www.Cassiopeia5.beep.de
KalendarDienstag, 12.08.2003 - 20:12:48
Es geschieht immer im Verborgenen


Am Tannenbaum
Leuchten die Lichter
Rote schwere Kerzen
Tropfen wie Blut

Du malst so herrliche
Kinderbilder
Und Deine Stupsnase
Hat so viele Sommersprossen...


Am Tannenbaum
Leuchten die Lichter
Rote schwere Kerzen
Tropfen wie Blut


Wärme macht sich breit
In seinem Unterleib
Lange was schlief
Aber jetzt aufgewacht...


Am Tannenbaum
Leuchten die Lichter
Rote schwere Kerzen
Tropfen wie Blut

Spiel doch ein wenig
Mit Deiner Puppe
Kämm ihr Haar
Komm ich zeige
Dir wie es geht...





© Anne Geercken





 
#36: Anne Geercken

Email  anne.geercken [at] t-online [dot] de
Homepage http://www.Cassiopeia5.beep.de
KalendarDienstag, 12.08.2003 - 20:11:11
Wenn Kinder vertrauen


Wir schauen
in die
unerschrockenen
Augen eines Kindes...

Zerbrechliche Hände
greifen
vertrauensvoll
nach uns...

Haben wir
dieses
Vertrauen verdient...

Wir,die
doch
zu allem
fähig sind...



© Anne Geercken
Seite 7 von 14    1  « ...  5  6  7  8  9  » ...  14
Up
Statistik 70 Einträge
6.258 Aufrufe

LoginLogin