Gedichte

Gedichte
Gedichte
Eintragen
Eintragen
Therapie
Therapie
Borderline
Borderline
Eintragen
Startseite
 
Seite 5 von 14    1  « ...  3  4  5  6  7  » ...  14
#50: Yuna

Homepage http://www.dragonyuna.de.vu
KalendarMontag, 24.01.2005 - 01:22:28
Ich wollte rennen,
so schnell ich kann,
nur weg,
je eher , desto besser.
Ich wollte rennen,
aber ich kann nicht.

Ich möchte weinen,
Tränen vergießen,
mit ihnen den Kummer wegspülen,
meine Seele bereinigen.
Ich möchte weinen,
aber ich kann nicht.

Ich möchte reden,
einfach darüber sprechen,
meine Lippen bewegen,
und Laute sprechen.
Ich möchte reden,
aber ich kann nicht.

Ich möchte schreien,
so laut ich kann,
mir das Gewissen fort schreien
aber es kommt kein Ton .
Ich möchte schreien,
aber ich kann nicht.

Ich möchte mich lösen,
mich befreien,
ich bin gefangen,
mir sind die Hände gebunden.
Ich möchte mich lösen,
aber ich kann nicht.

Ich möchte ein Ende,
einfach aufhören,
Schuss machen, mit dem,
mit allem.
Ich möchte ein Ende,
aber ich kann nicht
aufhören..
 
#49: Stefanie

Email  - [at] [dot]
Homepage -
KalendarDienstag, 07.12.2004 - 18:35:10
Es ist Jahre her
doch kann ich mich erinnern.
Er kam immer näher
ich fing an zu wimmern...

Meine Seele vergisst nie
was damals geschah.
Gott, sag mir wie...
Ich bin nicht mehr stark.
 
#48: Christina

Email  fuchsison [at] web [dot] de
Homepage http://
KalendarDonnerstag, 19.08.2004 - 08:25:19
Ich habe noch niemals dies Gedicht aus meinen Händen gegeben. Aber ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dat schweigen muß gebrochen sein und eins möchte ich mal anfügen...
Meine Homepage ist bei www.knuddels.de zufinden, unter dem Nick: Füchsy. Vielleicht hat ja mal wer intresse ;) und ob ich die HP hier angeben darf, also den Link, weiß ich nicht.
So nun zu meinem Gedicht:
Fällt mir nicht leicht...

Vater
Warum tust du mir das an ???
Du machst mir angst und bang.
Alle sagen, was du mit mir machst, ist nicht gut.
Glaub mir, trotz dessen geben Sie mir alle Mut.
Und glaube mir auch,
trotz alle dem, habe ich dich lieb.
Auch wenn sie sagen alle,
du warst sone art Dieb.
Der mir wollt meine Unschuld rauben,
kann ich`s nich so richtig glauben.
Denn trotz allem, hab ich dich lieb,
diesen Dieb.
deswegen bitte ich dich, lass es sein
Nimm die Hände von meinem Gebein.
Denn ich muss mich immer erbrechen,
bei deiner Art von Verbrechen
..........
Vater,........
Vater, .......ich bitte dich,
.......lass es sein!!!!!

Ja das wars und ich hoffe, es wird hier gut aufgehoben sein.
Und auch hoffe ich, dat mein Schatzü, nun sehr stolz auf mich ist ;).
Jule ich liebe dich!!
 
#47: Bianca

Email  Erdnuckelbaby [at] web [dot] de
Homepage http://
KalendarSonntag, 25.07.2004 - 21:45:16
Rote Tränen

Soviele tränen habe ich geweint,
und du hats gelacht.
ich hatte so viel angst un su hats meine angst genossen.
Ich bin ein Kind und du bist erwaschen, solltest du nciht nomalerweise auf mcih aufpassen ??
ich könnte schreien , doch ich wieß ich darf nicht, sondt ruscht dein messer noch aus.
mein herz ist kaputt ich lebe nicht mehr.
ich bermerke nurnoch wwenn cih lebe wenn wiedereinmal das blut von meinem arm fließt. es tropt und tropft und ich mekre ich leben noch.
ich muss schmerz fühlen um zu sehen das ich leben.
ioh will sterben es hat doch eh alles kein sinn mehr..
 
#46: schöpling

Homepage http://
KalendarFreitag, 06.02.2004 - 23:39:48
Alte Zeiten



Ich begab mich,
war ich mir auch darüber im Klaren,
dass es nicht leicht sein wird,
die Haltung zu wahren,
zurück in alte Zeiten,
war allein,
saß da und mir fehlten die Worte,
und schlief ein ...

... Regentropfen
klopfen an meinen Traum.
Feucht und kühl lassen sie mich
ihr Dasein spüren,
indem sie,
ganz sanft nur,
meine Haut berühren.
Sie verletzen mich nicht,
und doch hinterlassen sie Spuren
in meinem Gesicht.


Ich begab mich,
war ich mir auch darüber im Klaren,
dass die alten Zeiten
so gut doch nicht waren,
dorthin,
wo ich die Jahre einst verbrachte,
war allein,
saß da und mir fehlten die Worte,
und schlief ein ...

... Regentropfen
klopfen an meinen Traum,
lassen mich mein Hiersein spüren,
indem sie,
ganz sacht' nur,
meine Gedanken führen.
Sie verletzen mich nicht,
und doch hinterlassen sie Spuren
in meinem Gesicht.
Seite 5 von 14    1  « ...  3  4  5  6  7  » ...  14
Up
Statistik 70 Einträge
5.836 Aufrufe

LoginLogin