Gedichte

Gedichte
Gedichte
Eintragen
Eintragen
Therapie
Therapie
Borderline
Borderline
Eintragen
Startseite
 
Seite 4 von 14    1  2  3  4  5  6  » ...  14
#55: Hertha

Email  kuru [at] wudu [dot] de
Homepage http://
KalendarDienstag, 26.09.2006 - 16:38:22
Als Papa zu mir sagte:" Ich liebe dich wie Mama"
Wußte ich noch nicht wie weh das tut.

Hertha
 
#54: truth

Email  truths [at] web [dot] de
Homepage http://www.lebenswert.de.tf
KalendarMontag, 27.03.2006 - 15:31:03
weggeschaut!

Das gequälte Kind,
schreit auf vor Schmerz,
ruft um Hilfe,
was machst Du?
Hälst Deine Ohren zu!

Verweinte Kinderaugen,
blicken zu Dir,
voller Angst & Pein,
was machst Du?
Du schließt die Deine!

Hast vieles geseh'n,
warst einziger Zeuge,
kannst stoppen alles,
aber was machst Du?
Du schweigst....

Was Du getan,
ist unverzeihlich,
weggeschaut,
in Kindes Not,
die Seele heut.... ist tot!


© truth
 
#53: Corinna

Homepage http://
KalendarDonnerstag, 05.01.2006 - 13:57:55
Du dachtest nie daran,
Du ließest die Gefahr an dich heran,
Du konntest nichts dagegen machen,
Sie fanden das alles nur zum Lachen!
Die Angst in deinem Herzen,
Das waren grausame Schmerzen,
Du kannst das alles nicht verstehen,
wie es jetzt wohl die Täter sehen?
Du möchtest jetzt in deine eigene Welt gehen.
Es kann jedem passieren,
du kannst an einem Tag deine Gefühle verlieren!
 
#52: Corinna

Homepage http://
KalendarDonnerstag, 05.01.2006 - 13:56:29
Man sieht, er blutet, ist gleich tot,
doch niemand hilft in seiner Not.
Schlagen tun sie nur zu acht,
doch allein hat keiner etwas rausgebracht.
Gegen Gewalt kann keiner etwas tun.
Nur wenige wollen darauf ruhen.
Auch du wirst dort hineingezogen
und landest bei Gewalt und Drogen!
 
#51: Child-of-God

Email  cog [at] serv4all [dot] org
Homepage http://kgf.serv4all.org
KalendarSonntag, 18.09.2005 - 16:37:22
Da ist er wieder dieser Sonntagmorgen
ängstlich wache ich auf und schaue mich um
gerne würde ich mich verkrichen
nur nicht Mittag werden und wieder fort
wie hasse ich sie diese Sonntagsbesuche
ich schleiche zum Früstückstisch
der Hals ist wie zugeschnürt mir ist schlecht
ich blicke kaum hoch und hoffe das es bald vorbei ist
es wird Mittag und welch ein Schreck
einsteigen ins Auto
alles in mir schreit NEIN! NEIN! NEIN!
ich will fliehen doch wohin
die Erwachsenen sind doch viel stärker
und los geht die Fahrt dahin wo ich nicht hin will
ich werde immer kleiner auf dem Rücksitz
und wünsche mich weit weg
warum kommt jetzt keiner und befreit mich
mir ist schlecht ich muß mich übergeben
doch das hält sie nicht ab weiterzufahren
ängstlich sehe ich das wir angekommen sind
ich blicke umher wie ein scheues Reh
wo ist er wann kommt er
alles in mir ist erstarrt
ich reagiere automatisch
da , da er kommt
hilft mir den keiner
ich bin doch noch so klein
das darf er nicht ich möchte fliehen
Gott wo bist du nur
kannst du mir nicht helfen
da ist er sein Atem ich riche in
ich kann nicht weglaufen er hält mich fest
jetzt ist er nicht mehr mein Onkel
sondern eine Bestie
er umklammert mich ich komm nicht los
wie hasse ich seine Stimme
wen er sagt: es ist keiner da, keiner glaubt Dir
alle werden sie sagen das du lügst
er grinst und lacht
er spürt meine Angst und das gefällt ihm
mein Körper wird ganz starr
ich stehe neben ihm ich will diesen Körper nicht spüren
ich sehe was er alles tut und bin tot
innerlich gestorben
es gibt kein entrinnen
da endlich ist er fertig und er läßt mich stehn
ich fühle mich beschmutzt und dreckig
aber eins ist gewieß
wieder ist der Sonntagnachmittag vorbei
bis zum nächsten Sonntag
kein entrinnen kein entfliehn
Gott wo bist du ruft es ihn mir
doch schweigen nichts als schweigen
ängstlich, eingeschüchtert , mutlos
bis zum nächsten Sonntag
die Sonne ist untergegangen
und Wärme in mir gibts nicht mehr
Warum? Warum? Wiso ich???


copyright Child-of-God 2005
Seite 4 von 14    1  2  3  4  5  6  » ...  14
Up
Statistik 70 Einträge
4.249 Aufrufe

LoginLogin